index,follow

Versteigerung fürs Kinderhaus

Bild: Büchle

Konstanz – Die meisten Fluggesellschaften unterscheiden Flugreisen in drei Beförderungsklassen: Economy Class, auch Holz- oder Touristenklasse genannt, Business Class und First Class. Dabei gilt: Je höher die Beförderungsklasse, desto komfortabler sind die Sitzabstände und Sessel.

Michael Meier-Shergill präsentiert die zu ersteigernden Business-Class-Sitze. Selbst das Telefon ist noch erhalten.

Nun bietet sich eine einmalige Gelegenheit für Anhänger und Fans von Luftfahrt-Accessoires, auch zuhause über den Wolken zu schweben: Michael Meier-Shergill versteigert original Business-Class-Sitze aus einer Boeing 747 eines Swiss-Flugzeuges, Baujahr 2000. Der gesamte Erlös soll der Neuausstattung von Spielmaterial des Kinderhauses Edith Stein zu Gute kommen.

„Diese Sessel sind ein Hingucker für jedes Heimkino, Kinderzimmer oder eine Praxis“, meint der 49-jährige Geschäftsführer und Inhaber des Konstanzer Ladens „Glückseeligkeit“. „Die Sessel sind sehr gut erhalten, selbst das Bordmagazin und die Safety-Cards stecken noch in den Sitztaschen. Nur die typische Papiertüte fehlt“, berichtet Meier-Shergill mit einem Augenzwinkern.

Der Geschäftsmann hat Mut zu neuen Ideen. Neben ungewöhnlichen Hilfsaktionen plant er, eine Herberge in einem Altstadthaus zu errichten und einen Paketannahmeshop für Schweizer Kunden. Auch sein Geschäft „Glückseeligkeit“ weicht von der Norm ab. Hier bietet Michael Meier-Shergill vor allem Produkte und Dienstleistungen „Made in Konstanz“ und der Umgebung an, wie Plätzchen-Ausstecher aus Konstanz, Kinderkleidung aus Allensbach und Kunst aus Stockach. „Viele Besucher sind überrascht, wenn sie bemerken, wie viel Kreativität in Konstanz pulsiert“, erzählt er. Dabei unterstützt er Kleinst-Unternehmen und achtet besonders auf Fairness in Material und Produktion. „Zehn Prozent der Einnahmen werden für humanitäre Zwecke reinvestiert“, so Meier-Shergill. Die Versteigerung der Sessel soll jedoch keine einmalige Aktion bleiben, der Inhaber plant schon die nächsten Aktivitäten.

Termin: Angebote für den ungewöhnlichen Zweisitzer in dunkelblau können noch bis zum 15. Oktober, 12 Uhr im Ladengeschäft, Neugasse 20, oder im Briefkasten abgegeben werden.